Die nächsten Events

Write-Ins

Die letzten Monate haben nicht nur gezeigt, dass die Bundesregierung nicht in der Lage ist die notwendigen Maßnahmen zur Eindämmung des Klimawandels zu formulieren und umzusetzen. Sie haben auch gezeigt, dass Millionen von Menschen sich Gehör verschaffen und wir gemeinsam bereit sind unsere Zukunft selbst in die zu Hand nehmen. Das wird ein langer und beschwerlicher Weg mit vielen Diskussionen und Widersprüchen, die ausgehalten und überbrückt werden müssen. Eine der vielen Etappen auf diesem Weg ist es konkrete nächste Schritte zu formulieren. Wir brauchen Maßnahmen, die die Treibhausgasemissionen massiv reduzieren und endlich die soziale und globale Gerechtigkeit in den Blick nehmen. Doch welche sind das? Welche gibt es schon? Welche müssen wir anpassen, damit sie unsere Werte wiederspiegeln? Diese Diskussion wollen wir mit euch bei den Write-Ins führen. Dort werdet ihr gemeinsam sozial gerechte Maßnahmen sammeln, diskutieren und erarbeiten. Maßnahmen die notwendig sind, um unter 1,5 Grad globaler Erwärmung zu bleiben. Sei auch du dabei und verändere mit uns schreibend die Welt!

In neun verschiedenen Städten gab es bereits Write-Ins, deren Ergebnisse direkt in den Klimaplan von unten mit einfließen.

Organisiere selbst ein Write-In für den Klimaplan von Unten! Alles ist schon vorbereitet. Wir haben ein Paket mit Ablauf, Moderationshilfe, Ankündigung und Werbematerial vorbereitet, das dir viel Arbeit abnimmt. Es braucht nur noch dich, um einen Ort zu finden und engagierte und interessierte Menschen einzuladen. Mehr Informationen findest du unter Mitmachen oder Schreib uns, wenn du Interesse hast!

Die nächste Termine

21. Dezember: Weiden in der Oberpfalz

vergangene Events...

Das zivile Klimakabniett auf dem we4future-Camp

Dezentrale Write-Ins in bereits neun Städten!

Im November 2019 gab es schon in Berlin und in Marburg Write-Ins, sowie im Rahmen der Public-Climate-School während der Klimastreikwoche in verschiedenen Universitäten: in Leipzig, Hannover, Magdeburg, in Dresden, Bochum, Köln und Jena! Es wurden einige Ideen aufgeschrieben wie möglichst schnell viele Treibhausgase eingespart werden können ohne dabei die bestehende sozial und globale Ungerechtigkeit fortzuführen. Es waren sehr inspirierende und erfolgreiche Write-Ins. Danke an alle die da waren!

csm_worum_gehts_9cabc2e070

Strategiekonferenz sozialer Bewegungen

Vom 18. bis 20. Oktober trafen wir uns zusammen mit anderen Akteuren sozialer Bewegungen in Berlin, um uns über unsere Strategie auszutauschen und darüber abzustimmen, wie wir gemeinsam wirken können. Dort haben wir in Kleingruppen die Idee und Strategie des Klimaplan von unten vorgestellt und diskutiert. Vor Ort waren unter anderen auch folgende Initativen: SEEBRÜCKE, Peng!, Afrique-Europe-Interact, Kurdische Frauenbüro für Frieden CENÎ, Deutsche Wohnen & Co enteignen u.v.m.

XR-Camp

Extinction-Rebellion Camp

Vom 05. - 13. Oktober war in Berlin das Klimacamp von Extinction Rebellion direkt gegenüber vom Bundestag. Auch wir waren dort mit dem Klimaplan von unten!

Leipzig_-_Augustusplatz_-_Neues_Gewandhaus

Revolutionale in Leipzig

Am 8. Oktober gab es einen Kongress im Rahmen der "Revolutionale - Festival für Veränderung" im Gewandhaus in Leipzig. Wir vom Klimaplan von unten haben zusammen mit anderen darüber gesprochen, was mit dem Klimaplan eigentlich passiert und wie er genutzt werden kann, sobald er erst einmal geschrieben ist. Es gab spannende Diskussionen und einige Möglichkeiten sich zu vernetzen.

Wandel-campus

Wandel-Campus

Auf dem Wandel-Campus in Mannheim gab es nicht nur ein Planungstreffen der Kampagne, auf dem einige neue Menschen in den Organisationsprozess einsteigen konnten, sondern auch ein weiteres Write-In. Zu den jeweiligen Bereichen des Klimaplan von unten haben wir recherchiert und Maßnahmen zusammengetragen.

Auf dem we4future-Camp

We4Future-Camp

Auf dem We4Future-Camp im September direkt gegenüber vom Bundestag fand unser erstes Write-In statt. Die Woche über gab es Workshops, Vorträge und Diskussionen zu bestehenden Maßnahmen für die Klimakrise. Hier konnten wir erste Anregungen sammeln und beim Write-In auf Papier bringen.